Anzeige

Barfuss fragt David Fliri Preview

BARFUSS fragt, David Fliri spielt

Klingendes Horn

Welch ungewöhnlichen Sound das Horn hervorbringen kann und wie Richard Wagner und Helene Fischer darauf klingen, demonstriert David Fliri im Videointerview.

Für das BARFUSS-Video ist der Naturnser David Fliri zurück in die Heimat gereist. Sonst lebt er in Salzburg, wo er freiberuflich als Hornist arbeitet, in verschiedenen Orchestern und Ensembles mitspielt und eine Assistentenstelle am Mozarteum innehat.

Das Horn gehört schon seit der Volksschule zu David. Damals hatte er seine ersten Stunden in der Musikschule. Als er Jahre später am Pädagogischen Gymnasium in Meran maturiert, ist ihm klar, dass er sich beruflich ganz der Musik widmen will. Dass es die Orchestermusik sein soll, weiß er damals allerdings noch nicht. „Ich hatte ja noch gar keine Vorstellung, was ein Orchestermusiker eigentlich so macht”, sagt er heute rückblickend und lacht. Das änderte sich aber bald.

David studierte in Salzburg und Weimar und trat schon bald mit Orchestern sowohl in Konzerten als auch in Opern- und Ballettaufführungen auf. Er spielte bereits bei den Salzburger Festspielen und mit dem Kammerorchester Camerata Salzburg, er ist Teil des Ensembles Windkraft in Innsbruck und Mitbegründer des Ensembles Desiderio. 

Dass David 2013 im Mozarteumsorchester Salzburg mitspielte, war wohl eine Fügung des Schicksals. Dort lernte er nämlich die Violinistin Mona Haberkern kennen, die heute seine Freundin ist. Mona hat David nach Südtirol begleitet und ist auch beim Videodreh dabei. Da liegt es doch nahe, dass auch sie ihr Instrument auspackt und vor die Kamera tritt.