Dominik Plangger

Wo immer ich auch bin

Den Vinschger Liedermacher Dominik Plangger zog es schon immer in die Ferne. Für seinen Auftritt auf der Haderburg stattete der Wahlwiener seiner Heimat einen Besuch ab.

Starke Stimmen

Ab morgen tourt der Vinschger Liedermacher Dominik Plangger mit seiner Kollegin Cynthia Nickschas durch Südtirol. Hier das Promo-Video ihrer Südtirol-Tour.

Mai Maadele, mai Tschuurale

Dominik Planggers Interpretation von „Mai Maadele, mai Tschuurale“ (Mein Mädchen, mein Lockenkopf).

Es rührt sich irgendwas in mir

Ein weiterer Song vom austrebenden Stern der deutschen Liedermachenszene Dominik Plangger.

Südtirol

Südtirol, der Nabel der Welt. Dominik Plangger singt in seinem Song „Südtirol“ gegen „die soziale Kälte und die emotionale Verkrüppelung in Südtirol“ an, wie der junge Vinschger Liedermacher selbst sagt.

Über Dominik Plangger

Liedermacher Dominik Plangger wurde 1980 in Schlanders in Südtirol geboren. Er macht seit frühester Jugend Musik, zählt unter anderem Bob Dylan, Townes Van Zandt und Arlo Guthrie, aber auch Liedermacher wie Konstantin Wecker, Hannes Wader und Reinhard Mey zu seinen Einflüssen. Er singt in deutscher, englischer, italienischer Sprache und in Südtiroler Dialekt, unter anderem politisch sehr engagierte Lieder gegen Rassismus, Faschismus, emotionale Kälte und Diskriminierung. Bekannt wurde er auch durch seine Auftritte bei 'Songs an einem Sommerabend' in Kloster Banz, wo er mit seiner Band, solo und zusammen mit Konstantin Wecker (im Sommer 2012 schon zum vierten Jahr) begeisterte.