Heimatsendung

Politisch unabhängige Satire-Sendung für junge und junggebliebene Südtiroler. Ein Muss!

Heimatsendung 1.8

In der letzten Ausgabe ist das Team der Heimatsendung in der Fuggerstadt Sterzing zu Besuch und widmet sich der Ausländerthematik.

Gea wählen!

„Nutzt die Meiglichkeit zum Kreizl mochen ban Referendum": Die Heimatsendung und Artbrothers Kraxentrouga stimmen uns auf den 9. Februar ein.

Heimatsendung 1.7

Frech und unbekümmert wie immer: Die neue Folge der Heimatsendung beschäftigt sich mit der Südtiroler Medienlandschaft und war zu Gast in Klausen.

Heimatsendung 1.7

Das Team der Heimatsendung beschäftigt sich diesmal mit der Südtiroler Medienlandschaft – hier der Trailer zur neuen Folge.

Wia bitte?

Das Heimatsendung-Team beweist, dass selbst unseren Politikern manchmal die Worte fehlen. Es ist Zeit, dass die Wähler reden.

Heimatsendung 1.6

Im Schatten der politischen Pattstellung Italiens, war das Heimatsendung-Team Ende Februar 2013 wieder unterwegs. Dieses Mal wurde im windigen Vinschgau Quartier bezogen.

Heimatsendung 1.3

Die dritte Sendung verschlug das Heimatsendung-Team in die Kurstadt Meran.

Heimatsendung 1.5 - Leifers/Laives

Anfang September 2012 nahm das Heimatsendung-Team Leifers etwas genauer unter die Lupe.

Heimatsendung 1.4

In der vierten Sendung war die Heimatsendung zu Gast in der Bischofsstadt Brixen.

Wie alles begann

Die Nullnummer der Heimatsendung mit dem Thema Schilderstreit und Sepp Messner Windschnur als Musikgast.

Weihnachtszauber im Vorhof der Apokalypse

Im Advent des Jahres 2012 war das Heimatsendung-Team in den Städten Meran und Bozen unterwegs, um sich ein Bild der original südtiroler Christkindlmärkte zu machen.

Über Heimatsendung

Die Heimatsendung ist eine politisch unabhängige Sendung für junge und junggebliebene Südtiroler und Südtirol-Interessierte. Sie bietet Information und Unterhaltung in satirischer Form. Dabei lassen wir andere über den Tellerrand schauen und suchen vielmehr das Haar in der eigenen Suppe. Egal ob aus Politik, Wirtschaft, Sport oder Jugendkultur, es werden lokale Themen behandelt, welche die Südtiroler Bevölkerung beschäftigen.

Mit dem Bemühen nach objektiver Berichterstattung ohne Partei zu ergreifen, versuchen wir den Zuseher selbst zum Nachdenken anzuregen. Dabei wird der Inhalt durchgehend mit Witz und Comedy aufgelockert, um schwere Themen leichter zu verdauen.

Nicht zu vergessen, die Musikrubrik, welche einheimische Künstler und Musiker vorstellt und gleichzeitig Raum bietet für Diskussion und Meinungsäußerung zum Hauptthema.

Wir touren mit unserer Sendung quer durchs Land und bauen unser Studio immer an dem Ort auf, wo wir gerade drehen. Jede Episode hat also ihren spezifischen geographischen Standort. Konkret: es werden ein Tisch und zwei Stühle auf einem beliebigen Platz gestellt, dazu noch die Kameras aufgebaut und fertig. Unser Ziel ist es, sämtliche bedeutenden Südtiroler Ortschaften abzuklappern. Bei den Dreharbeiten verstehen wir uns als ein 4-Mann-Team. Alex und Matthias vor und Daniel und Sebastian hinter der Kamera.

Idee & Moderation: Alexander Pancheri und Matthias Keitsch
Kamera & Schnitt: Sebastian Longariva
Kamera & Fotografie: Daniel Gallmetzer
Musik & Ton: Willy Theil
Design & Animation: Philipp Comarella
Jingle: WIARM