Vereinigte Bühnen Bozen

Das deutschsprachige Berufstheater in Bozen, die Vereinigten Bühnen Bozen (kurz VBB), sind der größte deutsche Sprechtheaterbetrieb in Südtirol.

Pension Schöller

Skurille Figuren, einfallsreiche Pointen und viel Situationskomik: Vom 11. bis 19. Februar zeigen die VBB Carl Laufs Komödie „Pension Schöller“.

Immer noch Sturm

Das Familienepos „Immer noch Sturm“ erzählt die Geschichte der slowenischen Minderheit in Kärnten. Die VBB zeigen Peter Handkes preisgekröntes Stück bis am 4. Februar.

Oh, wie schön ist Panama

Wer kennt sie nicht, die Geschichte, wie der kleine Tiger und der Bär nach Panama reisen. Wegen des großen Erfolgs ist das Kinderstück erneut an sechs Spielorten zu sehen.

Die Räuber von Friedrich Schiller

Zwei ungleiche Brüder, Eifersucht und Intrigen: Schillers Klassiker „Die Räuber“ ist noch bis zum 29. Oktober auf der Bühne der VBB zu sehen.

Rückblick auf die Spielzeit 15–16

Stücke wie die Schutzbefohlenen, der Revisor oder Bombenjahre: Die Highlights der Spielzeit 15–16 der Vereinigten Bühnen Bozen im Jahresrückblick.

Ein Sommernachtstraum

Schauspieler, Sängerinnen und das Haydn Orchester bringen zum 400. Todestag von Shakespeare dessen Komödie „Ein Sommernachtstraum“ auf die Bühne der VBB.

Liebesspiel

Von Beziehungen, Affären und einem Kinderwunsch: Am 7. April feiert „Liebesspiel“ Premiere, eine Koproduktion der VBB mit dem Landestheater Niederösterreich.

Der Revisor

„Der Revisor“ zeigt eine Kleinstadt in Russland und ihre korrupten Beamten. Die Komödie ist vom 5. bis 20. März zu sehen, mit auf der Bühne der VBB stehen Thomas Hochkofler und Lukas Lobis.
Der Trailer zum Theaterstück

Bombenjahre

Historiker, Journalisten und Zeitzeugen stehen im neuen Theaterstück der VBB auf der Bühne, das noch bis zum 24. Februar zu sehen ist.

Die Schutzbefohlenen

Flüchtlinge vor der Küste Lampedusas oder der Protest der Asylwerber in Wien: Vom 14. bis 23. Jänner zeigen die VBB Elfriede Jelineks Stück „Die Schutzbefohlenen“.

Glorious!

Die wahre Geschichte der Florence Foster Jenkins, der schlimmsten Sängerin der Welt. Jetzt zu sehen bei den Vereinigten Bühnen Bozen.

Junge Darsteller gesucht

Du willst auf die Bühne und interessierst dich für Geschichte? Dann melde dich für das Theaterprojekt „Bombenjahre“ der VBB.

Der Weibsteufel

Um Begehren, Macht und Leidenschaft geht es in Schönherrs Stück, das bis zum 18. Oktober auf den Bühnen der VBB zu sehen ist.

Ein Blick hinter die Kulissen

So kennt die Vereinigten Bühnen kaum jemand: Ein Blick hinter die Kulissen, wo in der Arbeit von Schauspielern, Kostüm- oder Maskenbildnern Theater entsteht.

Anatevka: Fiddler on the Roof

Ein Musical über einen jüdischen Milchhändler, seine fünf Töchter und die Russische Revolution: In Koproduktion mit dem Haydn Orchester spielen die VBB „Anatevka“.

Punk Rock

Sie sind 17 und auf einem Privatgymnasium, flirten und verlieben sich. Und dann bringt eine neue Schülerin Chaos in die Clique. Ein Theaterstück mit Südtiroler Oberschülern.

Blog und Backhendl

„Like mich. Add mich. Share mich“: Anna ist Bloggerin und als Single erhältlich. Ein Theaterstück des jungen Südtiroler Autors Simon Cazzanelli.

Die Wahrheit

Der Trailer zum Stück von Florian Zeller, das am 14. März bei den Vereingten Bühnen Bozen Premiere feiert.

Die Radikalisierung Bradley Mannings

Der Trailer zum Theaterstück der Vereinigten Bühnen Bozen über den bekannten Whistleblower.

„Michael Kohlhaas“

„Michael Kohlhaas“ ist eine der bekanntesten Erzählungen Kleists. Eine Koproduktion mit dem Theater an der Effingerstraße Bern, die am 10. Jänner 2015 Premiere feierte.

Über Vereinigte Bühnen Bozen

Die VBB verbinden auch im aktuellen Spielplan 2014/2015 Klassik und Zeitgenossenschaft, Komödie und Tragödie sowie die verschiedensten Theatersprachen. Die VBB widmen sich dem künstlerischen Nachwuchs des Landes, greifen gesellschaftspolitische Themen auf und unterhalten nicht zuletzt mit guten Stücken. Dabei werden Partnerschaften mit Theatern im In- und Ausland eingegangen und so für qualitätsvolles Theater gesorgt, das für hier gedacht und gemacht wird, das bewegt, neugierig macht, fordert, unterhält und uns einen Blick über den Tellerrand hinaus ermöglicht.