Anzeige

Lukas Schwienbacher

Sommertalk über Rechtsextremismus

„Sehr viel Hass“

Bei einem Neonazi-Konzert in Thüringen waren auch Südtiroler mit dabei. Der Konfliktexperte Lukas Schwienbacher über Rechtsextremismus und Südtirols Neonazi-Szene.

Mitte Juli fand mit dem Konzert „Rock gegen Überfremdung“ in Themar in Thüringen das größte Neonazi-Treffen in Deutschland in diesem Jahr statt. Mit dabei waren rund 30 Südtiroler aus dem Burggrafenamt. Die Namen und Fotos von den meisten der jungen Männer aus Südtirol wurden anschließend im Internet veröffentlicht. War das richtig? BARFUSS hat bei Lukas Schwienbacher vom Forum Prävention nachgefragt. Der Koordinator der Fachstelle Gewaltprävention war bereits 2009 im Auftrag der Südtiroler Landesregierung der Frage nachgegangen, inwieweit Rechtsextremismus in Südtirol speziell in der Jugendwelt verankert ist.