Anzeige

VULNERABLE

Jugenddienst Bozen

Verletzlichkeit

Misstrauen gegenüber dem Unbekannten prägen unseren Umgang miteinander. Das ist verletzend. Junge Bozner haben diesen Umstand künstlerisch aufgearbeitet – ohne Worte, nur durch Bewegung und Körpersprache.

In alltäglichen Situationen ist der zwischenmenschliche Umgang und Kontakt, vor allem mit fremden Mitmenschen, oft von vorauseilender Missgunst und Misstrauen gegenüber allem Unbekannten geprägt. Manchmal kategorisieren und be- bzw. verurteilen wir andere viel zu schnell, obwohl allzu oft auch kulturelle Unterschiede und Misskommunikation die Hauptrollen bei Fehldeutungen und Fehlschlüssen spielen.

Dabei ist vielen Bürgern, bei aller legitimer Vorsicht und Selbstschutz, oft nicht bewusst, wie sehr sie den Anderen damit verletzen können. Bis sie womöglich einmal selbst an seiner Stelle stehen.

Beobachtungen und eigene Erlebnisse bewegten eine Gruppe junger Bozner dazu, diesen Umstand künstlerisch aufzuarbeiten und auf eine etwas andere Weise zu verdeutlichen: ohne Worte. Nur durch Bewegung und Körpersprache.

Das dabei entstandene Video überlässt es dem Zuseher, welche Schlüsse er für sich ziehen möchte und hebt nicht den moralischen Zeigefinger.